Testen - das aufführende Instrument der Qualitätssicherung
IT-Testing.de geht in vier Stufen vor, die in der Ausführung in der Phase der Realisation, Implementation und Abnahme durchgeführt werden. Die Vorbereitungen dieser Stufen werden bereits in den vorherigen Phasen des Software-Entwicklungs-Lebenszyklus ausgeführt. Hierbei bezieht sich IT-Testing.de auf die Weiterentwicklung des V-Modells: das W-Modell.

Unit-Test
(auch Modul-Test genannt)

In der frühen Phase der Entwicklung wird mit den Erstellern der Software die ersten Module getestet Erst wenn diese Module erfolgreich getestet wurden, werden diese mit anderen Modulen verbunden.

Integrations-Test

Zusammengehörige Module werden durch die Entwickler zu Software-Komponenten zusammengestellt. Die Ersteller testen die Komponenten in integrativen Verbänden. Die Anwender unterstützen die Entwickler bereits in dieser Phase.

System-Test

Nach erfolgreichem Integrationstest werden die Komponenten in dem Gesamt-System getestet. Hierbei sind vermehrt die Anwender der Software in die Test involviert.

Abnahme-Test

Die Anwender führen den Test durch, um die Arbeiten an der Software abzuschließen. Die Anwender geben ihr positives Urteil ab und IT-Testing.de spricht dem Kunden die Empfehlung aus, dem Software-Ersteller die Abnahme zu gewähren. Sind noch Reste von Fehlern enthalten, wird eine Abnahme mit Vorbehalt vorgeschlagen. Mit dem Abnahmedokument wird eine Mängelliste überreicht, die in einem vereinbarten Zeitrahmen abgearbeitet werden muss.
Über alle diese Testphasen gibt es die Ausprägung der Tests als funktionale und nicht-funktionale Arten. IT-Testing.de unterstützt alle Testphasen und gewichtet mit dem Kunden zusammen, welche Testarten vorrangig getestet werden.